Verkauf eines Teileigentums

Grundsätzlich können Sie Ihre Eigentumswohnung immer verkaufen. Oftmals sind es äußere Einflüsse wie beispielsweise eine Erbschaft, die den Zeitpunkt des Verkaufs bestimmen. Zudem sind jetzt die Immobilienpreise besonders hoch und reizen zum schnellen Verkauf. Falls Sie viel Zeit haben und langfristig planen können, sollten Sie den angestrebten Verkauf für Frühling oder Sommer planen. Dann ist der Markt besonders dynamisch.

Besonderheit Gemeinschaftseigentum

Sie und Ihr Makler müssen besonders auf den gemeinschaftlichen Aspekt der Immobilie achten, wenn es um den Verkauf Ihrer Wohnung geht. Sie verkaufen schließlich nicht nur eine Eigentumswohnung, sondern auch einen Teil des Gemeinschaftseigentums im Haus. Darauf sollten Sie vorbereitet sein. Ihr Makler wird zum Beispiel von Ihnen wissen wollen, wie es mit der finanziellen Ausstattung und Organisation aussieht. Die Details sind in der Teilungserklärung geregelt, die Sie dem Makler vorlegen sollten.

Wichtig ist für potentielle Käufer auch, dass sich die Hausgemeinschaft gut versteht. Dazu gehört nicht nur der nachbarschaftliche Plausch, sondern vor allem, dass die Parteien sich zum Beispiel über Anschaffungen oder Renovierungen verständigen können.

 

Leer oder vermietet verkaufen?

Die meisten Interessenten wollen eine Wohnung für sich selbst und sind daher an einer leerstehenden Eigentumswohnung interessiert. Dementsprechend werden Sie für eine vermietete Wohnung einen vergleichsweise deutlich niedrigeren Preis erzielen. Wenn Sie also eine vermietete Immobilie besitzen und diese frei wird, sollten Sie prüfen, ob ein Verkauf zu diesem Zeitpunkt für Sie sinnvoll sein könnte.

Zu Ihrer Person
Anrede
Ihr angebotenes Objekt
*Objektart
*Nutzungsart
Platz für 3x Objektvorschau / Einfach Fotos mitsenden
Abschicken